Video TrendAKADEMIE – Episode 32: „Machen – einfach machen und nicht immer nur die Risiken sehen“

Video TrendAKADEMIE – Episode 32: „Machen – einfach machen und nicht immer nur die Risiken sehen“





Worum geht es:

Die E-Bike Szene wächst und wächst! Klassische Marken erhalten auch hier zunehmend Konkurrenz von innovativen Looks und Techniken. Mate Bike konnte so eines der größten CrowdFoundings mit mehreren Millionen €uro realisieren. Das 2017 an den Start gegangene Bike begeistert dabei vor allem jung gebliebene Menschen, die bewusst Aufmerksamkeit erregen wollen.

„Das Mate X ist ein Biest! Es sieht nicht nur fett aus, es fährt sich auch so – in absolut positivem Sinn.“  techstage

Die dänischen Gründer, der 30-jährige Christian Adel Michael und seine 40-jährige Schwester Julie Kronstrøm Carton, hatten die Idee für ein Klapprad, aber kein Geld. Also platzierten sie ihr erstes Rad namens „Mate“ auf der Crowdfunding-Webseite Indiegogo. Das heißt, die Firma stellt einen Prototypen ins Internet-Schaufenster, anschließend bezahlen Interessenten vorab und erhalten das Fahrrad dann, wenn es fertig ist. So kann man eine Idee auf den Markt bringen ohne großes Eigenkapital oder einen externen Investor. Die Dänen sammelten knapp sechs Millionen Euro ein, das war der höchste Betrag, den je eine Crowdfunding-Kampagne in Skandinavien einbrachte. Christian Adel Michael berichtet: „Wir waren ein kleines Start-up-Unternehmen und rechneten mit ein paar Hundert Bestellungen. Plötzlich aber hatten wir mehrere Tausend Interessenten aus mehr als 80 Ländern.“ Der unerwartete Erfolg stellte das kleine Unternehmen vor eine große Herausforderung.

Ein fehlendes Vertriebsnetz führte in Folge zu verschiedenen Wegen, die u.a. in einer Kooperation mit „TheLatest“ in Berlin mündete. Die Zukunft wird zeigen, wie sich eine Zusammenarbeit mit dem Fahrradhandel entwickelt. In unserem Interview gehen wir daher auf die Problematik der klassischen Handelsstruktur und die Relevanz von Serviceleistungen ein. Aber auch die Relevanz von mutigen Ideen in einem vermeintlich ausgeglichenen Markt zeigt sich am Beispiel Mate.Bike.

Inhalte unseres Audio- und Video Podcasts

  • Frank Miedaner  und die Outdoorbranche
  • StartUps suchen Vertriebssysteme in Deutschland
  • „Mate.Bike die fetteste Versuchung seit es E-Bikes gibt“
  • MarketDriving – Strategien beflügeln die Fahrradbranche
  • Der deutsche Fahrradmarkt ist speziell und einzigartig
  • Die Konsequenz für das Vertriebsmodell D2C, B2C und Dienstleistung
  • Wie erfolgreich sind Partnerschaften mit Influencern oder Marken wie Breitling und Moncler
  • Das Geschäftsmodell hinter Mate.Bike

Zur Person:

Frank Miedaner startete seine außergewöhnliche Vertriebskarriere mit einem Studium zum Dipl. Kaufmann in Bayreuth und Lincoln (Nebraska USA).  Nach Stationen bei BASF, Compo und WeberGrill leitet er heute den Vertrieb des StartUps Mate.Bike.

Er gilt als erfahrene Führungskraft mit langjähriger und sehr erfolgreicher Praxiserfahrung von mehr als 25 Jahren in erfolgreicher Unternehmensführung, internationalem Marketing/Vertrieb in der B2C/Non-Food-Konsumgüter- und durables sowie Gartenindustrie und Outdoorbranche (FMCG) mit Premium-Marken/Handelsmarken in Multi-Distributionskanälen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux, Frankreich, Spanien, Portugal, Magreb, MOEL sowie dem Gesundheits-/Pflegebereich (ambulanter Pflegedienst).

Zielgruppe:

Einzelhändler, Marketingexperten, Innovatoren und StartUps