Video TrendAKADEMIE – Episode 31: „Café Echtzeit wird der Starbucks des Handels“

Video TrendAKADEMIE – Episode 31: „Café Echtzeit wird der Starbucks des Handels“





Worum geht es:

Mit seinem in sich stimmigen #büroladencafé löst Konrad Knoblauch sein Markenversprechen, ein echtes Markenerlebnis zu bieten, zu hundert Prozent ein. Damit lebt die Marke vorbildlich vor, was sie ihren Kunden tagtäglich ans Herz legt. Eine Fläche auf der die Bereiche Shop – Working und Living ineinanderfließen. Dafür hat Konrad Knoblauch schließlich auch den German Brand Award erhalten und steht Heute für Identität und hand creativ work.


„Wir sind keine Digitalisierungexperten – wir verstehen uns als Erlebnisexperten, und entwickeln Ideen, wie die Experience des Kunden aussehen kann.“ Jürgen Zahn

Aber nicht nur dies war ein Grund, Jürgen Zahn CEO von Knoblauch, um ein Interview zu bitten. Die herausragende Lösung dieses Workspaces mit einem integrieten Café mündete auch in die Idee, Retailflächen mit unterschiedlichen Layern zu bespielen. Den Start machte in diesem Fall das Konzept EchtZeit Café. Dafür holte er sich den Retailxperten Alexander Gehle mit ins Boot. Nach dem Piloten Stockwerk im Bekleidungshaus Stock in Melle setzt er seine Expansionspläne nach Corona zügig fort:

„Ich bin überzeugt, dass der Handel so viel mehr kann, als nur verkaufen.“

Die Zeiten reiner bedarfsorientierer Einkäufe sind vorbei, die Konsumenten sind auf der Suche nach echten Erlebnissen, die der anonyme Online-Handel nie bieten wird. Und dennoch bleiben Frequenz und dauerhafte Kundenbindung die zwei größten Herausforderungen im stationären Handel.

 

„Ihr könnt mit eurem Cafékonzept Echtzeit der Starbucks des Handels werden“ Roland Reischmann

 

Inhalte unseres Audio- und Video Podcasts

  • Knoblauch „wir machen Räume mit wow“  was steckt hinter dem Ladenbauer
  • Jürgen Zahn und Alexander Gehle die Personen hinter Café Echtzeit und Co.
  • Zielgruppen Community #Identityhandcreated in Shopkonzepten
  • Shared Spaces auf der Fläche – das Arbeiten mit Schablonen „Ebenen“
  • Welche Möglichkeiten der zukünftigen Flächennutzung bieten sich an
  • Kreative Kollisionsflächen im Retail der Zukunft
  • Das Gastronomiekonzept Echtzeit – was steckt dahinter
  • Das Geschäftsmodell hinter Echtzeit

Zu den Personen:

Bevor sich Jürgen Zahn mit einem Planungsbüro selbständig machte, absolviert er eine Lehre als Modellschreiner in einem großen Industrieunternehmen am Bodensee und erwarb sich an der Gestalterschule in Stuttgart den Meister- und Designertitel. Bereits im Jahr 2000 wurde er von Konrad Knoblauch in die Geschäftsführung des gleichnamigen Familienunternehmens geholt. Heute ist er alleiniger Inhaber und hat das inzwischen 250-köpfige Team visionär nach vorne geführt. Mit Alexander Gehle holte er sich einen echten Handeltsexperten mit ins Boot, der Heute als Devision Head of Café and Retail die Firma Knoblauch unterstützt. Seine Laufbahn begann er bereits im elterlichen Modehandel. Nach einer Ausbildung bei SinnLeffers und dem Studium Mode Design durchlief er verschiedene Stationen bei u.a. Tom Tailor, Esprit Marco Polo und Head of Retail bei Campus.

Zielgruppe:

Einzelhändler, Marketingexperten, Innovatoren, Integratoren, Architekten und Planer