Video TrendAKADEMIE – Episode 18: „Die einzige Flucht nach Vorne geht in Richtung menschliche Begegnung“

Video TrendAKADEMIE – Episode 18: „Die einzige Flucht nach Vorne geht in Richtung menschliche Begegnung“




Worum es geht:

Customer Journey ist ein Schlagwort oder „die Sau, die durchs Dorf getrieben wird“. Nur wer weiß denn genau um was es geht? Es geht ganz universell darum, den Kunden und seien Erfahrungen zentriert zu betrachten. Wann beginnen die minutiös geplanten Kontaktpunkte mit Brands? Bereits zu Hause kurz nach dem Aufstehen oder wann läßt der Kunde die Brand in seiner Experience Timline stattfinden? Wann und wie werden Brand und Produkt physisch erlebt? Wie führen Tochpoints zum Verkauf? Mit dem neuen Storekonzept bonprix wurde mit Unterstützung der Agentur Dan Perlman ein Weg beschritten, der wohl einzigartig ist.

Über 2 Jahre wurden in verschiedenen Gruppen und Diskussionen die Pain- und Gamepoints dieser Journey fokussiert und auf fast 100 Punkte festgemacht. Diese Punkte wurden dann umgesetzt, um dem Kunden die beste Erfahrung im Umgang mit der Brand Bonprix und ihren Produkten zu geben. Das ist ein sehr spannendes Konzept und Projekt, das aber nie fertig ist. Es wird permanent überprüft. „Endless Eyes“ im digital Store ist vielen ein Begriff. Im Storekonzept von bonprix versuchen die Partner Dan Perlman und bonprix möglichen Einkaufserfahrungen der Kunden durchgängig zu bewerten und zu verbessern. CEO und Gründerin der Beratungsagentur Dan Perlman verrät uns,  wie innovative Konzepte und die Costumer Experience Mechanismen neu gedacht werden müssen. Neben Retail- Produkt- und Brandexperience Konzepten ist auch das Thema Stadtentwicklung für Dan Pearlman ein wichtiges Thema.

Als Mitglied der #Stadtretter befruchtet Nicole Srock.Stanley die unglaubliche Vielfalt und Stärken von Innenstädten als Zentrum städtischen Lebens.

Wer:

Nicole Srock.Stanley Founder von Dan Pearlman, studierte eine Mischung aus freier Kunst, Innenarchitektur, Szenographie und Industriedesign in London und Hannover. Schon während des Studiums inszenierte sie Räume von Leben und Geschichten um diese wieder auf 2-D Format zu reduzieren. Die Automobilmarke Smart war wohl der Startschuss für die Gründung von Dan Pearlman vor mehr als 20 Jahren mit dem Ziel Markenarchitekturen zu entwickeln. Daraus entwickelten sich auch Lösungen für Freizeit, Städte, Gastronomie und Retail.

Für Wen:

Einzelhändler, Digitale Integratoren, Trendexperten, Stadtmarketing und Ladenbau