Video TFR Akademie – Episode 5: “Mut oder Tschüss“ Marcus Diekmann und Tim Böker

Video TFR Akademie – Episode 5: “Mut oder Tschüss“ Marcus Diekmann und Tim Böker




Worum es geht:

ROSE Bikes entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten von der Printversion und „Bibel der Fahrradbranche“ hin zur digitalen Plattform und „Google für Fahrräder“.

Diese Dauertransformationsfähigkeit und konsequente Wandlung beschreiben Tim Böker und Marcus Diekmann als Ergebnis eines Teams, das als das Beste in der Branche gilt. Der Handel, der nur noch Fahrräder verkauft ist „Tod“. Hier gibt es viel zu viele physische und digitale Anbieter, die sich vornehmlich mit dem Preis beschäftigen. ROSE Bikes richtet sich konsequent an den Wünschen der Kunden aus, und zeigt die Geschwindigkeit in der Entwicklung der Branche auf, für die Autohäuser 50 Jahre benötigten. Service und Produkterfahrung müssen dem Kunden so einfach wie möglich gemacht werden, um die 95% der Kunden zu erreichen, die die Möglichkeiten und Variationsfähigkeiten von Fahrrädern eben nicht kennen. Um erfolgreich die Ideallinie des zukünftigen Retails einzuhalten, ist es notwendig die drei Säulen erfolgreicher Transformationsstrategien  zu verinnerlichen:

  • Digital Culture
  • Digital Strategie
  • Digital Effizienz

„Heute ist Retail ein Peoplebusiness, und das ist die größte Herausforderung vor der unser Unternehmen steht. „

 

Wer:

Marcus Diekmann ist Geschäftsführer und Mitgesellschafter bei ROSE Bikes. Der 41-Jährige ist seit 2005 als kaufmännischer Analyst, Stratege und kreativer Macher im digitalen Handel aktiv und zählt zu den bekanntesten Branchenexperten in Deutschland. Der Fachbuchautor berät bis heute Unternehmen bei der digitalen Transformation. Vor seinem Wechsel zu Rose Bikes war Diekmann CDO des weltweit zweitgrößten Fahrradherstellers Accell Group und Director Digital, E-Commerce & Omni-Channel bei der Beter Bed Holding. Ehe Diekmann auf Unternehmensseite wechselte, war er langjährig in der Dienstleistung tätig. Er zählt zu den Mitgründern der Digital-Agentur Shopmacher und des Frontend-UX-Beratungsunternehmens KOMMERZ. Sein Buch „eCommerce lohnt sich nicht“ zählt zu den erfolgreichsten deutschen E-Commerce-Fachbüchern.

 

Für Wen:

Einzelhändler, Fahrradbranche, Onlinehändler, Ladenplaner

Sie wollen mehr erfahren?

Jetzt registrieren, wenn Sie kein TrendAkademie Mitglied sind.

TrendAkademie Login