Video TFR Akademie – Episode 2: Dr. Jan Röttgers und die Zukunft urbaner Stadt- und Centerentwicklung

Video TFR Akademie – Episode 2: Dr. Jan Röttgers und die Zukunft urbaner Stadt- und Centerentwicklung



Worum geht es?

Es ist notwendig, den Einzelhandel und die Gastronomie zu stärken und individuelle Ankerfunktionen zu entwickeln. Es ist ein Irrglaube, auf die Selbstheilungskräfte des Marktes zu setzen. Die Vergangenheit hat aufgezeigt, dass eine aktive Unterstützung und individuelle Stärkung des bestehenden Angebotes zu den Erfolgsgaranten nachhaltiger Stadtentwicklung zählen.

Zunehmend gehört der Abbau von Hemmschwellen für innovative Marktideen (StartUps) zu einem notwendigen Eckpfeiler prosperierender Städte. Dazu zählen auch multifunktionale Immobiliennutzung (Einkaufen, Arbeiten und Wohnen), attraktive Mietangebote, Attraktoren für alle gesellschaftlichen Schichten und Altersgruppen oder eine fördernde, wirtschaftliche Beratungsleistung für diese Unternehmensideen.

Um auch hier ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen, müssen diese im Einklang mit den wirtschaftlichen bzw. gesellschaftlichen Marktakteuren (mit den Leistungsfaktoren Angebot und Nachfrage) und der Interpretation des historischen Mikrostandortes (Leistungsfaktor Raum) stehen. Neben der passgenauen Umsetzung von Einrichtungen sozialen und kulturellen Lebens (Kindertagesstätten, Pflegedienste, Kulturangebote) zählen dazu auch die Bedürfnisse und Nachfrage der Bürger nach Freizeit und Naherholung durch entsprechende Angebote.

Neben dem notwendigen, individuell geprägten Erlebnisraum kommt dem dazu gehörigen Datenraum und damit der digitalen Anbindung eine wesentliche Rolle zu. Eine Erleichterung der digitalen Anbindung und damit notwendige Servicebausteine von allen Marktakteuren muss zwingend umgesetzt werden.

Die ECE versteht sich dabei als aktives Mitglied nachhaltiger Stadtentwicklung. Dr. Jan Röttgers Apell für die Entwicklung von KRAFTORTEN oder auch magischer Orte, ist sicherlich der treffende Begriff für dieses Ziel. Hören und sehen Sie rein, in unseren WebTalk mit Dr. Jan Röttgers und Daniel Schnödt in der Diskussion, moderiert durch Marcus Meyer.

 

Wer:

Dr. Jan Röttgers (47) ist Geschäftsführer der ECE Development & Consulting G.m.b.H. in Hamburg und seit 16 Jahren in der Projektentwicklung der ECE tätig. Herr Dr. Röttgers hat von 1990 bis 1995 an der Georg-August-Universität in Göttingen Volkswirtschaft studiert und an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin von 1995-1999 promoviert. Parallel zur Promotion hat Herr Dr. Röttgers von 1995 bis 1999 als Assistent des Vorstands bei der Projektentwicklungsfirma ITAG AG in Berlin gearbeitet.
Von 1999 bis 2002 war er Geschäftsführer der ITAG-Betreibergesellschaft vom Focus Mediport – einem Gründerzentrum für Bio- und Medizintechnik. Danach erfolgte der Wechsel zur ECE nach Hamburg.
Herr Dr. Röttgers ist Mitglied im Ausschuss für Handel und Leiter des AK Planungs –und Baubeschleunigung beim Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA). Er hat Lehraufträge an der IREBS in Regensburg/Frankfurt sowie an der Hochschule Biberach.

 

Für Wen:

Stadtplaner, City- und Centermanager, Händler und Dienstleister zum Thema Stadtentwicklung im Spannungsfeld mit Einkaufscentern

 

 

Sie wollen mehr erfahren?

Jetzt registrieren, wenn Sie kein TrendAkademie Mitglied sind.

TrendAkademie Login